4

« Der Bau ist eine sehr kurze Zeit im Leben eines Gebäudes. Doch wie bei der Zeugung unserer Kinder ist dies der Schlüsselmoment der Übertragung der DNA für diesen Organismus, der geboren wird, um zu leben.

Wir sollten daher das Paradigma aufgeben, nach dem ein Gebäude eine leblose Masse ist, und es stattdessen als einen lebendigen und agilen Organismus betrachten, der in Symbiose und in ständiger Evolution zu seinen Nutzern steht.


Statt eines fertigen Designobjekts, geht es also vor allem darum, lebendige, sich entwickelnde Lebensräume zu schaffen, die in der Lage sind nachhaltig positiv für die Bewohner, die Gesellschaft und den Planeten zu sein und zu bleiben. »

 
 
news :

…bereits vor 15 Jahren :

…bereits vor 10 Jahren :

contact@architecturefuture.fr

sas d’architecture à 4.444€

14 bis chemin Maurice Ferréol

F 69120 - Vaulx-en-Velin

Lyon - FRANCE